Willkommen auf www.dNano-Forum.de. Klicke hier um Dich zu registrieren


dNano-Forum Banner

Ihr wollt zu uns verlinken?
Hier ist unser Banner dafür:

dNano-Forum.de 234x60 Banner (.gif)

dNano-Strecken

Hier findet Ihr alle dNano-Strecken
br>

dNano-Strecken auf einer greren Karte anzeigen

dnano home circuit 1 zeiten

Alles rund um unsere Online-Rennen und die Bestzeiten!

Re: dnano home circuit 1 zeiten

Beitragvon ferretti198 » Sa 12. Feb 2011, 12:23

Home Circuit, standard Layout,
im Uhrzeigersinn gefahren: 04:28
Fahrzeug und Tuning - siehe meine Signatur.
Reifen vorne: XP Moosgummi (soft)
Reifen hinten: XP Moosgummi (extra soft)
Reifen mit CS-Racing High Grip behandelt

--- Doppelpostalarm am Sa 12. Feb 2011, 11:40 ---

Kleine Korrektur: 04:09, Rahmenbedingungen wie oben beschrieben.

--- Doppelpostalarm am Sa 12. Feb 2011, 12:23 ---

Dateianhänge
Zuletzt geändert von ferretti198 am Sa 12. Feb 2011, 12:23, insgesamt 2-mal geändert.
Fahrzeuge: Porsche 962C, Ferrari F40, Lancia Delta HF Integrale
Fernsteuerung: KoPropo EX-10 Eurus
Benutzeravatar
ferretti198
 
Beiträge: 101
Registriert: 15.11.2010
Wohnort: Wien
Land: Austria (at)
Alter: 42

Re: dnano home circuit 1 zeiten

Beitragvon aitutaki » So 13. Feb 2011, 19:13

respekt :D

--- Doppelpostalarm am So 13. Feb 2011, 18:14 ---

so hab mich auch mal mit der basisbahn gespielt , und tataaaa :D :D :D
3,67 war meine bestzeit.
ebenfalls auf der originalbahn, ebenfalls mit moosgummireifen von XP, auto: murci aber mit reventon karo, kyosho kugeldiff, kyosho palttendämpfer, standardmotor .
3,67 war aber schon die absolut top zeit. schnelle runden waren dann sowas bei 3,8-3,9
um 4-4,1 eher die regel :o)
(habe übrigens deinen trick kopiert mit dem klebestreifen. das ist TOP! :mrgreen: )
Dateianhänge
Zuletzt geändert von aitutaki am So 13. Feb 2011, 19:13, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
aitutaki
 
Beiträge: 111
Registriert: 10.12.2009
Land: Austria (at)
Alter: 45

Re: dnano home circuit 1 zeiten

Beitragvon ferretti198 » Mo 14. Feb 2011, 09:11

Dabei hatte die Woche so gut angefangen und jetzt lese ich diese Rundenzeiten.
Wahnsinn - ich verneige mich ehrwürdig vor Dir aitutaki bzw. ab jetzt Meister.
Das wird wohl lange dauern bis ich in diese Spheren vordringen werde.
Möchte mir noch einen Dnano zulegen, was glaubst Du ist für den Home Circuit das beste Auto? Wollte mir entweder einen Lancia Delta oder einen Porsche 911 GT3 kaufen. Oder kannst mir einen anderen empfehlen?
Fahrzeuge: Porsche 962C, Ferrari F40, Lancia Delta HF Integrale
Fernsteuerung: KoPropo EX-10 Eurus
Benutzeravatar
ferretti198
 
Beiträge: 101
Registriert: 15.11.2010
Wohnort: Wien
Land: Austria (at)
Alter: 42

Re: dnano home circuit 1 zeiten

Beitragvon aitutaki » Mo 14. Feb 2011, 13:51

hi, also mit meister hat das noch lange nix zu tun, ;) , ich bin nicht der beste *g*
aber der wagen liegt aktuell echt gut, sehr zur meiner Zufriedenheit. :)
Ich hab dann auch noch den chevy und den Lancia ausprobiert mit denen bin ich bei weitem nicht schnell... da fehlt noch das Feintuning...
aber deine Zeiten sind wirklich gut. das muss man erst mal schaffen ;)

viell. geht sichs ja diesmal aus daß du mitfährst , am freitag ist unser nächstes rennen ...

@ Neues Auto:
ja das ist schwierig, da schwört jeder auf ein anderes, man braucht nur die Forumseinträge hier durchforsten, da liest man von F40, Nissam Autech, Lambo,.... etc...
Ich kann dir nur sagen, für die Home Circuit Bahn habe ich nun meinen Liebling auserkoren, und zwar den Murci.
mit dem komme ich einfach am besten zurecht und er entsprcht am ehesten meiner fahrweise. Aber wie gesagt das ist meiner Meinung nach ein sehr individueller Eindruck :)

Die von dir genannten Autos sind ebenfalls sehr unterschiedlich.
De Lancia schaut nett aus (hab selber einen) aber ein Competition auto ist es wohl leieder eher weniger. (glaub ich mal, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren *g*)

Und einen Porsche habe ich noch nicht gehabt. und daß obwohl ich schon 5 unterschiedliche hatte :)

hoffe ein wenig feedback gegeben zu haben 8-)
Benutzeravatar
aitutaki
 
Beiträge: 111
Registriert: 10.12.2009
Land: Austria (at)
Alter: 45

Re: dnano home circuit 1 zeiten

Beitragvon BeAi79 » Mo 14. Feb 2011, 15:49

Hi Jungs ja das währ mal was von jedem eine eigene Fahrzeug Hitliste. mit kleiner Begründung.. Ein art Voting...

Doch ich finds toll das man doch mit ca. 5 fahrzeugtypen fair gegeneinander fighten kann... Auch bei den ganz schnellen..

Wie zuvor geschrieben, ich fuhr lange F40 und wechselte dann auf den Murcielago, wegen den ganz schnellen Motoren, doch ich bin seit ein paar Wochen auch mit dem Ultra High Speed nun wieder mit dem F40 unterwegs...

Vom 962 er rate ich dir enttäuschend ab... Mir bricht das Heck immer aus... Also ob der Heckspoiler das Heck zu schwehr machen würde. Hab da wieder ein Abstimmungsanlauf genommen jetzt allerdings mit Moosgummis... Mal schauen...

Bei der Homecirquite müste doch der ganz kleine der 916er Porsche Hammer sein... Damals als wir noch auf der Home Cirquite unterwegs waren, war der 916er ungeschlagen... Selbst mit dem F40 konnte ich ihm nie so direkt und zügig durch die ganz engen Schickanen folgen wie ich wollte... Der Radstand war selbst beim F40 zu gross...
Benutzeravatar
BeAi79
 
Beiträge: 484
Registriert: 01.12.2009
Land: Switzerland (ch)
Alter: 40

Re: dnano home circuit 1 zeiten

Beitragvon ferretti198 » Mo 14. Feb 2011, 16:32

Das Problem mit dem 962er hatte ich auch. Entweder ist mir das Heck ausgebrochen oder er hatte keinen Grip auf den Vorderrädern und schob extremst über die Vorderachse. Mit den Moosgummireifen und dem CS High Grip Reifenhaftmittel gehören diese Probleme der Vergangenheit an und er lässt sich wirklich genial durch den Home Circuit fahren. Auch im Infield sticht er wunderbar in die Kurven hinein. Aber ich gebe Dir recht wenn man die Einfahrt des Infields verpasst dann ist der lange Radstand schon hinderlich um ihn wieder auf die Ideallinie zu bringen. Denke auch dass gerade der Radstand ein entscheidnedes Kriterium für meinen nächsten Dnano sein wird.
Schade, dass sich so viele von ihrem Home Circuit wieder getrennt haben. Nachdem ich das mit dem Grip hinbekommen habe möchte ich gar nichts anderes mehr. Finde das System einfach genial und bitte zeige mir ein System wo Du gerade mal 50 Sekunden oder sogar weniger benötigst um so ein Layout aufzubauen. Der Abbau geht übrigens noch schneller.
Aber eines muß man festhalten, wenn Home Circuit dann unbedingt:

Moosgummireifen
Reifenhaftmittel
Bahn regelmäßig abswiffern (1-2 mal pro Rennabend)
Fahrzeuge: Porsche 962C, Ferrari F40, Lancia Delta HF Integrale
Fernsteuerung: KoPropo EX-10 Eurus
Benutzeravatar
ferretti198
 
Beiträge: 101
Registriert: 15.11.2010
Wohnort: Wien
Land: Austria (at)
Alter: 42

Re: dnano home circuit 1 zeiten

Beitragvon bissattack » Mo 14. Feb 2011, 17:07

BeAi79 hat geschrieben: wegen den ganz schnellen Motoren, doch ich bin seit ein paar Wochen auch mit dem Ultra High Speed unterwegs


ist der Unterschied gros zu dem X-Speed Motor?
Aston Martin
Nissan Xanavia
Nissan Autech Motul 2007
Mazda787
Mclaren
F40
••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
DNano Schweiz
Benutzeravatar
bissattack
 
Beiträge: 103
Registriert: 27.12.2010
Land: Switzerland (ch)
Alter: 36

Re: dnano home circuit 1 zeiten

Beitragvon aitutaki » Mo 14. Feb 2011, 17:41

Ich kann ferreti198 nur zustimmen,
Mit moosis und einmal bahn putzen picken die dnanos auch auf der unbehandelten Bahn.
Das Auto muss natürlich abgestimmt werden, aber das muß man auf jeder Strecke machen.

Und gerade für unsere Rennserie, wir fahren mit den gleichen Bahnteilen immer eine andere Bahn und ggf auch öfters an anderen Locations, ist die Homecircuit variante für uns top!
:D

natürlich ist sie eher eng, aber es haben alle starter die gleichen einschränkungen.
Benutzeravatar
aitutaki
 
Beiträge: 111
Registriert: 10.12.2009
Land: Austria (at)
Alter: 45

Re: dnano home circuit 1 zeiten

Beitragvon BeAi79 » Mo 14. Feb 2011, 18:49

Hi

Respekt von meiner Seite, dass ihr mit der Home Cirquite Bahn immer noch fahrt... Es ist mir auch unbegreiflich, dass ihr so zügig zufahren könnt wie auf den Youtube Videos zu sehen ist... Wir waren nur schon froh wenn wir mit den Originalen Motoren eine Reihe von ein paar flüssigen Runden hingekriegt hatten, damals als wir auch auf der Home Cirquite Bahn gefahren sind...

Ich hab mir überlegt eine RCP von Kyosho in Mini zu kaufen... Die gibts ja in gross für MiniZ ca. 82cm Bahnbreite und in Kleiner mit ca. 40cm Bahnbreite... Hab mal was aufgeschnappt das die kleinere Ausführung um die 180 Euronen kosten soll... Also einiges günstiger als die Grosse für MiniZ....
Benutzeravatar
BeAi79
 
Beiträge: 484
Registriert: 01.12.2009
Land: Switzerland (ch)
Alter: 40

Re: dnano home circuit 1 zeiten

Beitragvon Kay-Dee » Mo 14. Feb 2011, 19:13

Hallöchen

Sorry das ich mich mal kurz einmisch :oops:

beAi - was du meinst ist die Mini 96
Streckenbreite 48cm

Aber leider nicht für 180 Teuronen da legste über 300 hin - gut immer noch Günstiger als die Große mit über 500 ;)
Die für 180 ist ne Halbe Mini 96 und viel zu Klein :!:
Wir fahren schon auf der normalen um die 4 Sekunden und davon nur die Hälfte :roll:
Gruß
Kay-Dee
LMN RacingTeam

Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen,
bei denen es darum geht,wer den cooleren,imaginaeren Freund hat.
Benutzeravatar
Kay-Dee
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 375
Registriert: 13.11.2009
Wohnort: Hamburg Norderstedt
Land: Germany (de)
Alter: 49

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Online-Rennen und Bestzeiten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron