Willkommen auf www.dNano-Forum.de. Klicke hier um Dich zu registrieren


dNano-Forum Banner

Ihr wollt zu uns verlinken?
Hier ist unser Banner dafür:

dNano-Forum.de 234x60 Banner (.gif)

dNano-Strecken

Hier findet Ihr alle dNano-Strecken
br>

dNano-Strecken auf einer greren Karte anzeigen

Bahnbelag

Alle Infos zum Bahnenbau und Bahnmodifikationen findet Ihr hier!

Re: Bahnbelag

Beitragvon aitutaki » So 23. Jan 2011, 22:47

Hallo,

Also ich bin nun dazugekommen die Bahn deiner Vorlage entsprechend aufzubauen.
Meine beste zeit auf einer unbehandelten Home circuit bahn (nur mit glasreiniger geputzt) und mit moosgummi reifen waren 3,58sec.

Sonst waren 3,7-4 sec normale zeiten, gegen ende der 10 minuten fahren lies der gripp nach und ich konnte nur noch zeiten knapp über 4 sec fahren.

Nach 10 min löste sich dann mein kyosho reibungsdämpfer und ich habe die obere mutter verloren und konnte nicht mehr am setup experimentieren :)

aber, soviel langsamer ist man nicht, jedoch muss ich zugeben, daß bei einer unbehandelten bahn nach einiger zeit der gripp etwas abnimmt...

deswegen frage ich mal nach:
was ist das genau für ein zellkautschuk (marke, type, genaue bezeichnung..)
und wo bekommt man ihn? z.b. Hornbach, Bauhaus...
Danke für die INfo...

Deine Bahn selbst sieht sehr schön verarbeitet aus ;)
Benutzeravatar
aitutaki
 
Beiträge: 111
Registriert: 10.12.2009
Land: Austria (at)
Alter: 44

Re: Bahnbelag

Beitragvon amhof » Mo 24. Jan 2011, 00:24

Hallo
Wen der Grip so gut ist mit Zellkautschuck muss ich das wohl ausprobieren! woo krieg ich diese her?
Benutzeravatar
amhof
 
Beiträge: 4
Registriert: 07.01.2011
Land: Switzerland (ch)
Alter: 27

Re: Bahnbelag

Beitragvon ferretti198 » Sa 29. Jan 2011, 11:06

Ich hab Euch ja bereits über meine Grip Probleme am Dnano Home Circuit berichtet. Irgendwie stört mich die Variante die Platten des Home Circuit zu verändern bzw. zu bekleben. Also habe ich mich auf die Suche gemacht passendes Material zu finden.

1. Habe ich Nadelfilz auf EVA Schaumplatten gefunden. Die Platten haben ein ähnliches Stecksystem wie die RCP Bahnen. Optimal wäre es wenn die Unterseite der Platten eine glatte Oberfläche hätte. Dann könnte man einerseits auf Nadelfilz undandererseits auf EVA Schaum fahren:

2. die sehr beliebten Bautenschutzmatten ebenfalls mit einem ähnlichen System wie die RCP Bahn versehen.

Was ist Eure Meinung zu den Materialen, würdet Ihr das empfehlen oder nicht?
Dateianhänge
Teppich 1.JPG
Teppich 1.JPG (9.68 KiB) 4606-mal betrachtet
Fahrzeuge: Porsche 962C, Ferrari F40, Lancia Delta HF Integrale
Fernsteuerung: KoPropo EX-10 Eurus
Benutzeravatar
ferretti198
 
Beiträge: 101
Registriert: 15.11.2010
Wohnort: Wien
Land: Austria (at)
Alter: 41

Re: Bahnbelag

Beitragvon fast4buy » So 30. Jan 2011, 01:19

Die Gummigranulatmatten die Ich gefunden habe heissen Everroll Puzzletile" Von Berleburger
Kosten ca 15 EUR pro 60 x 60 cm Stück in 6mm Dicke. So sind die vergleichbre Kosten mit eine RCP Mini 96 bahn aber ohne Streckenbegrenzung. Die Kosten und Plattendicke für die von dir gezeigten Beispiele wäre interessant.
Benutzeravatar
fast4buy
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.01.2011
Wohnort: Deutschland
Land: Australia (au)

Re: Bahnbelag

Beitragvon ferretti198 » Mi 9. Feb 2011, 14:27

Das Foto von mir zeigt Regupol Aktivlok Platten. Diese Platten werden in Europa Everroll Puzzletile geannnt und sind vom selben Hersteller. Das Design der Verzahnung ist in Europa etwas anders. Preislich kosten die Platten in der EU ca. €15 und in den USA ca. €10 jeweils immer ohne Transport.
D.h. preislich ergibt sich wie schon erwähnt zur RCP Bahn kein preislicher Vorteil zumal auch noch Fahrbahnbegrenzungen angebracht werden müssen.

Bei den Teppichfliesen gibt es größe Qualitätsunterschiede und daraus resultierende Preisunterschiede. Preise gehen von €2,16 bis €20 pro Platte (60cmx60cm). Für die Anwendung als Dnano Rennstrecke dürften die billigen Platten besser sein weil der Teppich eher niedrig ist und bei den teuren Platten der Teppich eher weich und hochflurig ist. Interessant ist eben auch die fRage ob man wirklich auch auf der anderen Seite der Teppichplatten fahren kann? Ist ja EVA Schaum und das selbe Material wird auch bei einigen Rennstrecken verwendet, z.B.: Nanotrax.
Ich habe mir zum ausprobieren einmal die billigsten Platten bestellt. Das Paket mit 18 Platten habe ich für €39,90 erstanden. die Platten sind 60x60x0,5cm. Preislich ist das natürlich um einiges günstiger als RCP & Co.
Ich werde Euch berichten wie es sich darauf fährt. Anbei noch ein Foto von dem von mir bestelltem Produkt:

-- Doppelpostalarm am Mi 9. Feb 2011, 14:27 --

Nach längerer Zeit kann ich nun endlich über die Teppichplatten berichten. Wie schon vorab beschrieben handelt es sich um 60x60x05cm Teppichplatten auf EVA Schaum. Die Platten sind mit einem Zahnsystem versehen sodass man sie modular zusammenbauen kann. Das paket mit 18 Platten kostet bei einem Homeshoppingsenderportal rund €39,90 also wirklich günstig. Nun zum Test der Platten:

Der Grip ist hervorragend, sowohl am Teppich als auch auf der EVA Schaum unterseite. Bei hoher Geschwindigkeit und weichen Reifensätzen überschlagen sich die Autos sogar. Eigentlich ist es ein gutes System aber der aufgebrachte Teppich hat einerseits Rillen und andererseits passen die Platten bei den Verzahnungen nicht ganz genau sodass es immer wieder Höhenunterschiede gibt. Diese Höhenunterschiede führen dazu dass die Dnanos sehr unruhig fahren und manchmal dazu neigen schlagartig ihre Richtung zu ändern.
Sonst wären die Platten wirklich gut. Was auch noch erwähnt sei, dass Klettband sehr gut darauf haftet, denn es war meine Absicht aus standard Schaumstoffprofilen die Banden zu fertigen. Die Unterseite der Banden mit Klettband versehen um so individuell den Streckenverlauf gestallten zu können. Hätte sicher gut funktioniert aber ich habe mich gegen die Teppichplatten wegen der Laufunruhe entschieden.
Wenn jemand noch keine Rennstrecke hat ist es sicher eine kostengünstige Variante um zu einer flexiblen und abbaubaren Rennstrecke mit hohem Grip zu kommen.
Der Aufbau dauert etwas länger als der des Home Circuits.
Dateianhänge
Zuletzt geändert von ferretti198 am Mi 9. Feb 2011, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.
Fahrzeuge: Porsche 962C, Ferrari F40, Lancia Delta HF Integrale
Fernsteuerung: KoPropo EX-10 Eurus
Benutzeravatar
ferretti198
 
Beiträge: 101
Registriert: 15.11.2010
Wohnort: Wien
Land: Austria (at)
Alter: 41

Re: Bahnbelag

Beitragvon Blocky » Mi 15. Jun 2011, 09:42

Hallo zusammen.

Auch in meinem Keller soll ne dNano Bahn entstehen. Streckenbreite wird 70cm um auch mit Mini-Z fahren zu können.

Ich habe 4x3m Platz mit einem zusätzlichen "Eck von 2x 1,5m in das ich die Gerade und eine 180 Grad Kurve einbaue.



Ich habe 3 mögliche Beläge im Kopf:

3mm Feinriefenmatte (die glatte Unterseite)
http://cgi.ebay.de/6m-Feinriefenmatte-Gummimatte-1-0m-x-6-0m-schwarz-3mm-/120494385116?pt=PKW_Anh%C3%A4nger_Ersatzteile&hash=item1c0e0667dc
Meint ihr das "holpert"? Oder sind die Riefen so dicht beieinander das ein ebener Untergrund entsteht?

Nadelfilz (eventuell gestrichen?)
Nadelfilz ist das billigste, fusselt aber. Hat schonmal jemand versucht die Fahrbahn mit was zu streichen? Abtönfarbe (könnte bröckeln) oder irgendwas Kautschukartiges?

Teppichplatten wie im Thread beschrieben
Da ich mir aber votstellen kann das eine Strecke schneller zusammengerollt und in die Ecke gestellt ist als gesteckt ist, bevorzuge ich fast eine "Bahnenlösung" anstelle der Puzzleteile.

Mein Favorit ist die Feinriefenmatte. Leider müsste ich die dann warscheinlich farbig bekleben und kann sie nicht streichen. Dafür wäre der Grip optimal (nehme ich an):

Freue mich über Meinungen und Tips.

Danke.
Gruß Simon
Benutzeravatar
Blocky
 
Beiträge: 37
Registriert: 15.06.2011
Land: Germany (de)
Alter: 39

Re: Bahnbelag

Beitragvon Kay-Dee » Mi 15. Jun 2011, 11:04

Hallo Simon

Wir sind jahrelang auf einer mit "Plastidip" gestrichenen Teppich Bahn gefahren :shock:

Ist aber auch nicht gerade Billig das Zeugs :lol:

Mit dem Teppich verwechselst du was :arrow: Nadelfilz ist der teure nicht fusselnde Teppich was du meinst ist Rips Teppich ;)
Mit nem guten Nadelfilz solltest du keine Probleme mit Fusseln haben allerdings musst du dort auch mehr Investieren.

Viel Spaß beim Bahnenbau
Gruß
Kay-Dee
LMN RacingTeam

Religionskriege sind Konflikte zwischen erwachsenen Menschen,
bei denen es darum geht,wer den cooleren,imaginaeren Freund hat.
Benutzeravatar
Kay-Dee
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 374
Registriert: 13.11.2009
Wohnort: Hamburg Norderstedt
Land: Germany (de)
Alter: 48

Re: Bahnbelag

Beitragvon Blocky » Mi 15. Jun 2011, 12:21

So, hab mal weiter gegoogelt da das Thema Geld schon auch eine Rollte spielt :?

Modellbahnbauer verwenden gerne Teppichkleber, da er auch nach dem austrocknen flexibel bleibt. Werde mir mal ein paar Rips Reste holen und die mit Teppichkleber bestreichen. Vielleicht gibt das ne brauchbare Oberfäche :P
Benutzeravatar
Blocky
 
Beiträge: 37
Registriert: 15.06.2011
Land: Germany (de)
Alter: 39

Re: Bahnbelag

Beitragvon BeAi79 » Mi 15. Jun 2011, 16:29

Und noch ne Brücke aus Plexiglas zusätzlich?????
Benutzeravatar
BeAi79
 
Beiträge: 484
Registriert: 01.12.2009
Land: Switzerland (ch)
Alter: 39

Vorherige

Zurück zu Bahnenbau



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron