Willkommen auf www.dNano-Forum.de. Klicke hier um Dich zu registrieren


dNano-Forum Banner

Ihr wollt zu uns verlinken?
Hier ist unser Banner dafür:

dNano-Forum.de 234x60 Banner (.gif)

dNano-Strecken

Hier findet Ihr alle dNano-Strecken
br>

dNano-Strecken auf einer greren Karte anzeigen

DGT CH2 Dämpferplatte

Custom-Arbeiten am Chassis (z.B. eigene Tuning-Teile)

Re: DGT CH2 Dämpferplatte

Beitragvon Alf-Power-Racer » Mi 4. Apr 2012, 19:38

Hat einer unserer Fahrer sich solches System geholt??
Was mich noch interesiert,ist welche H-bars gefahren
werden mit DGT CH2????

Gruß:Alf
Deutscher Meister wird nur der BvB.
Eat my Dust!!!
Benutzeravatar
Alf-Power-Racer
 
Beiträge: 816
Registriert: 13.11.2009
Wohnort: Kollow
Land: Germany (de)
Alter: 44

Re: DGT CH2 Dämpferplatte

Beitragvon BeAi79 » Do 5. Apr 2012, 10:37

Die Feinsten die du kriegen kannst... meine fahren alle mit der Atomic... GFK plättchen... mit dem schmalsten... Dann kannst die breiteren, da alle die identische Dicke haben, alle auf die dünnste Variante runterschleifen... Dann hast gleich 6 Stk...

Die Dickeren sind viel zu steif... Doch das schmalste funktioniert supper... Noch schmaler bringt nichts mehr... Habs ausprobiert...

Atomic H Bar also...

Wo die nun alle hin sind, entzieht sich meiner Kenntnis... In der Schweiz fast nur noch DGTs im Einsatz... Ausland kommt langsam... Frankreich, Deutschland, Österreich, Italien...

Weiter rum hatte ich noch keine Kontakte... Bei der geringen DNANO Dichte müsste also das Thema Online Rennen eingentlich nochmals in Angriff genommen werden... :idea: Damits wieder interessantere Wettkämpfe geben könnte...

Ich beginne wieder mit optischem Pimpen... Macht einfach Spass... Und werde in absehbarer Zeit noch ein Motul Z mal bereitmachen... Ich denke das könnte noch ein Xanavi Schreck werden... :mrgreen:
Zuletzt geändert von BeAi79 am Do 5. Apr 2012, 10:37, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
BeAi79
 
Beiträge: 484
Registriert: 01.12.2009
Land: Switzerland (ch)
Alter: 41

Re: DGT CH2 Dämpferplatte

Beitragvon BeAi79 » Do 19. Apr 2012, 11:43

Hi Leute...

Ich hab die Tage eine grössere Lieferung Einzelteile bekommen... Also der Nachschub ist gesichert...

An mir solls also nicht liegen... ;)


Gibts schon Erfahrungsberichte???


Gruss und weiterhin viel Spass... ;)
Benutzeravatar
BeAi79
 
Beiträge: 484
Registriert: 01.12.2009
Land: Switzerland (ch)
Alter: 41

Re: DGT CH2 Dämpferplatte

Beitragvon ferretti198 » Mo 17. Sep 2012, 09:00

nach wirklich langer dNano Pause, habe ich dieses Wochenende nach über 10 Monaten meinen Home Circuit wieder aufgebaut. Es war ein Vergnügen jedoch waren von Anfang an massive Gripprobleme vorhanden. Die XP Moosgummireifen dürften sich verändert haben zumindest haben sie kaum noch Grip aber das gehört ja hier nicht rein.
Ich habe mir beim Release ja auch die DGT CH2 Dämpferplatten bestellt. Wie gesagt zum Verbau ist es damals nicht mehr gekommen. Meine Frage ist dem Post von Aitutaki sehr ähnlich. Welche Erfahrungen gibt es aktuell für den Einsatz des DGT CH2 am Kyosho Home Circuit? Empfiehlt sich auf harten Belägen eher die lineare Platte oder die progressive Platte? Wie wirkt sich der unterschiedliche Einsatz aus?
Beim Home Circuit habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich hart abgestimmte Autos viel besser fahren lassen (Federn vorne XP hard, H-Bar original Kyosho durchsichtige Plastikplatte - extrem hart). Unebenheiten gibt es am Home Circuit ja keine somit versucht man das "Einknicken" in den Kurven bzw. beim Lastwechsel zu vermeiden. Ganz klar bei ner RCP Bahn habe ich viel mehr Unebenheiten und da macht es auch Sinn aber es irritiert mich die Vorgabe vom Hersteller dass man die weichesten H-Bars verwenden soll.
Übrigens hab gestern auch die anderen Berichte und Installationshinweise (DGT CH1) gelesen bzgl. nivellierung der Hinterachse. Hab dann mal meine DNanos überprüft. Also über die Querachse stimmen alle Hinterachsen bei mir allerdings habe ich bei allen Fahrzeuge die Lenkung getrimmt. Über die Längsachse scheint es auch bei allen zu passen lediglich mein Xanavi Nismo hat die Hinterachse hinten hochgezogen.
Vielleicht gibt es ja schon Erfahrungsberichte bzgl. Einsatz des DGT CH2 auf dem Home Circuit.
Fahrzeuge: Porsche 962C, Ferrari F40, Lancia Delta HF Integrale
Fernsteuerung: KoPropo EX-10 Eurus
Benutzeravatar
ferretti198
 
Beiträge: 101
Registriert: 15.11.2010
Wohnort: Wien
Land: Austria (at)
Alter: 43

Re: DGT CH2 Dämpferplatte

Beitragvon BeAi79 » Mo 17. Sep 2012, 18:25

Hi und vielen Dank für einen neuen Beitrag... :D

Neugier ist immer toll, spornt mich selbst auch an...

Dein Stichwort: Lastwechsel ist in meinen Augen schnell mal ein Problem, also bei Tuningmotoren, deshalb fahr ich bei giftigen Autos die Progressive Platte, damit der Lastwechsel das Auto weniger zum wanken bringt. Beim Murciellago und Xanavi, also bei den ruhigeren, hab ich vereinzelt die Lineare Platte verbaut.

Die giftigeren Fahrzeuge werden dir eher / schneller überschlagen, wenn mit der Linearen rumspielst... Die vertragen das weniger... Dort bringt oft die richtige Magnetdistanz auf der Progressiven mehr...

Bei den langen Radständen, also bei den Gutmütigeren Fahrzeugen, kannst mit der Linearen Platte, eher den ganzen Federweg ausnutzen... Wenn eh mit dem Gyro fährst wirst dies gar nicht bemerken... Nimm mal den Gyro raus und guck dann mal...

Die gleichmässige Anpresskraft der Hinterräder ist noch wichtig... Trägt auch einiges bei das die Autos Schnurgerade beschleunigen und Bremsen...

Mit der Hinterachse anheben und senken, diese Option verwende ich nur beim Murciellago... Da sonst schnell mal die Caro hinten am Boden streift... Viel mehr acht gebe ich auf die Reibfläche, damit diese schön plan/ gleichmässig aufliegt... Nicht das durch unterschiedliche Auflageflächen unterschiedliche Dämpfungseigenschaften entstehen...

Die weichste H-Bar verwenden:
Aus einem einfachen Grund, die Autos ganz ohne Dämpfer haben nur die H Bar als Verbindung. Wenn jetzt nun ein Dämpfer verbaut wird, hilft dieser zusätzlich mit führen und dämpfen mit... Bei den unterschliedlichen Gleitplatten Progressiv usw... wir nochmals mehr Seitenführung übernommen. Also hat die H Bar weniger Aufgaben... Denmach muss sie also nur noch fein federn fertig... Der Rest macht man nun über den Dämpfer... Das geniale an dem Dämpfer ist die Kräftetrennung... Die Federung geht nach wie vor über die H Bar, die Verwindung der Hinterachse (Kurvenstabilisator) geht über den Dämpfer. Dies ist auch ein Grund weshalb eine weiche H Bar verwendet werden sollte. Die Dämpferplatte soll nun die Verwindung der Hinterachse mitdämpfen und dies soll nun über die unterschiedlichen Reibplatten geregelt werden können... Und das geilste daran es tuts auch... :D


Ja ich weiss, den einen geht es viel zu weit... Ich hab da ein bisschen den Narren gefressen... Doch es bereitet immer Spass wenn das Fahrzeug rein mechanisch sauber liegt, also ohne Gyro und ohne umprogramierte Servogeschwindigkeiten das Auto hammer Fahreigenschaften hat...

Rennstrecke mit mehr oder weniger Gripp:
Ich setze die Setups also immer gleich... Nicht wie auf Trockener und Nasser Strecke (wie bei den ganz Grossen) also kein guter Gripp/schlechter Gripp Setup... Was ich allerdings gemacht hab, ich hab unterschiedliche Fernsteuerungssetups zu jeder Bahn gespeichert...
Also RCP und Betonbodenfarbe... Dort dann allerdings auch Primär Gas und Bremse individuell programmiert...
Zuletzt geändert von BeAi79 am Mo 17. Sep 2012, 18:25, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
BeAi79
 
Beiträge: 484
Registriert: 01.12.2009
Land: Switzerland (ch)
Alter: 41

Re: DGT CH2 Dämpferplatte

Beitragvon ferretti198 » Di 18. Sep 2012, 07:20

Hi BeAi79,

das Danke muss ich Dir aussprechen weil Du immer perfekten Support gibst. Finde das schon OK dass Du an den dNanos einen Narren gefressen hast;) Der Eine mehr der Andere weniger.
Bzgl. den Fahrzeugen. Ich fahre keines meiner Fahrzeuge mit Gyro. Somit kann ich das vernachlässigen. Ich werde nun einmal von beiden extremen ein Fahrzeug hernehmen und umbauen. Zum einen werde ich einen DGT CH2 im Murcielage einbauen und ein DGT CH2 kommt in den F40. Beide werden mit weichen H-Bars von LMN ausgestattet oder sind die etwa zu weich? Hoffe ich werde da einen entsprechenden Unterschied merken bzgl. den linearen und progressiven Platten. Naja, mal ausprobieren, werde es schon herausfinden.
Eine Frage hätte ich noch bzgl. der Einpresstiefe des Magnets? Von welchem Bereich sprichst Du wenn Du sagst den Magnet ruhig etwas rausdrücken? Einerseits wenn er voll reingedrückt ist, ist es ja klar aber wie weit drückst Du ihn maximal raus? Halbe Einpresstiefe? Weniger oder mehr?
Fahrzeuge: Porsche 962C, Ferrari F40, Lancia Delta HF Integrale
Fernsteuerung: KoPropo EX-10 Eurus
Benutzeravatar
ferretti198
 
Beiträge: 101
Registriert: 15.11.2010
Wohnort: Wien
Land: Austria (at)
Alter: 43

Re: DGT CH2 Dämpferplatte

Beitragvon BeAi79 » Do 20. Sep 2012, 11:45

Die H Bar Platten können fast nieee genug weich sein... Beim F40 (der war giftiger) hab ich den weichsten Atomic Flasfaser H Bar verbaut... und vermeindlich noch ein bisschen schmaler gemacht...

Die Magnete sind nun plan drin... bei der CH1 hab ich die Magnete gepresst... Dies dann allerdings nur bis zur Hälfte...

CH2:
Mit dem Reibflächen/Magnetstärken Verhältnis hab ichs nun recht gut hingekriegt... Also mal den Magneten plan rein und mal gucken... Wenn die Karre bockig schon fast rumspringt... den Magneten etwas lösen... geht ja jetzt ganz leicht von der Hand... ohne Werkzeug... bei meinem F40 ist der Magnet ca. 1bis 2 mm angehoben...

Die Überlegungen gingen auch mal weiter... denn die Heckmotoren haben mehr Masse die noch schwingt (Motor zu hinterst) also vergleichbar die Mittelmotoren welche gleich auf der H Bar sind...

Deshalb hab ich die Heck vom Mittelmotor leicht unterschiedlich abgestimmt...

Im grossen und ganzen, wirst es sauber hinkriegen... sauber einstellen... Und ich sichere die Platten danach noch mit wenig Sekundenleim... Dann hält das Ding ewig... Im Gegensatz zu den Kyosho und Atomic Dämpfern...

Ich fahre übrigens wieder mit Difffett auf den Reibflächen... Selbst mit dickem Öl hab ich die Dinger nicht besser hingekriegt...
Benutzeravatar
BeAi79
 
Beiträge: 484
Registriert: 01.12.2009
Land: Switzerland (ch)
Alter: 41

Re: DGT CH2 Dämpferplatte

Beitragvon BeAi79 » So 17. Mär 2013, 20:24

Hallo Gemeinde, was gibt es neues? Neue Platten wurden bestellt... Irgendwehr neues im LAND / DNANOFIEBER ???? Anmelden und berichten Leute...

Viel Spass an den tollen kleinen Dingern... Gruss...
Benutzeravatar
BeAi79
 
Beiträge: 484
Registriert: 01.12.2009
Land: Switzerland (ch)
Alter: 41

Vorherige


Ähnliche Beiträge

DGT CH1 Dämpferplatte
Forum: Chassis
Autor: BeAi79
Antworten: 14

Zurück zu Chassis



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast