Willkommen auf www.dNano-Forum.de. Klicke hier um Dich zu registrieren


dNano-Forum Banner

Ihr wollt zu uns verlinken?
Hier ist unser Banner dafür:

dNano-Forum.de 234x60 Banner (.gif)

dNano-Strecken

Hier findet Ihr alle dNano-Strecken
br>

dNano-Strecken auf einer greren Karte anzeigen

DIY Akku 260mAh 35-70C

Alles zur Ladetechnik

DIY Akku 260mAh 35-70C

Beitragvon Ghost-Dog » Mo 2. Feb 2015, 13:00

Hi Hi

Ich bin seid ganzen 3 Stunden stolzer Besitzer eines Dnano.

Der gebraucht gekaufte Flitzer ist im guten Zustand, nur die Akku situation ist unbefriedigent...

Originale Akkus sind sau teuer und winzig (von der Kapazität her).
Daher hab ich mich direkt mal in meine Akku Kiste gestürzt und auch was gefunden.
Und zwar einen Turnigy nano-tech 260mAh 1S 35-70C Lipo von Hobbyking.

Der Lipo kostet im EU Warenhaus 2,73€ und im Internationalem 2,63€.
(Es kann sein das der Preis bei euch ein anderer ist, da ich Platin Member bin).

Im Internationalem Warenhaus gibt es momentan nen Angebot für 2,37€
Ich werde da nochmal ordern.

http://www.directupload.net/file/d/3886 ... b6_jpg.htm
(bekomme das Bild gerade nicht klein genug ums hier zu posten)

Dieser wurde geschält und die Kabel abgelötet.

Dann habe ich aus dem Metallmantel eines Teelichts eine Lötfahne geschnitten (lässt sich mieserabel löten!) und habe die angelötet.
Noch etwas Tesa zum Isolieren und etwas Schaumstoff, damit die Kontakte gut kontackten.
Fertig.
Funktioniert tadellos!

http://www.directupload.net/file/d/3886 ... fs_jpg.htm
(bekomme das Bild gerade nicht klein genug ums hier zu posten)

Jetzt wird er entweder eingeschrumpft oder mit Tesa abgeklebt.
Vermutlich letzteres.
Benutzeravatar
Ghost-Dog
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.01.2015
Land: New Zealand (nz)
Alter: 37

Re: DIY Akku 260mAh 35-70C

Beitragvon Eisbaer369 » Mo 2. Feb 2015, 21:21

Viel Spaß mit deinem Dnano und auf das es weitere werden.
Super Tipp, ich fahre auch nur noch selbstgebastelte Akkus von Hyperion, super Lipofirma
allerdings fast doppelt so teuer, aber mit langen Lötfahnen. Doppelte Fahrzeit wie Standardakku.
Mfg
Frank
Benutzeravatar
Eisbaer369
 
Beiträge: 115
Registriert: 24.10.2013
Land: Germany (de)
Alter: 45

Re: DIY Akku 260mAh 35-70C

Beitragvon Ghost-Dog » Sa 7. Feb 2015, 22:41

Ich finde das Akku umgebastel besch...
Also habe ich mich eben mal dran gesetzt und meinen Dnano umgebastelt.
Ich hab jetzt also nen stink normalen Stecker im Dnano und kann die Akkus direkt, ohne irgendwas umbauen zu müssen, an den Dnano anschliessen.
Das finde ich viel einfacher und so lange man keine Rennen mit Akku wechsel hat auch absolut alltagstauglich.
Keine Kurzschluss gefahr etc.
Funktioniert SUPER und passt auch unter die echt flache Porsche Karo im Originalem Akku halter.

P.s. der Umbau de Dnano hat genau so lange gedauert wie der umbau eines Akkus...
Dateianhänge
Zuletzt geändert von Ghost-Dog am So 8. Feb 2015, 10:24, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Ghost-Dog
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.01.2015
Land: New Zealand (nz)
Alter: 37

Re: DIY Akku 260mAh 35-70C

Beitragvon Eisbaer369 » Sa 7. Feb 2015, 23:55

Bei meinen derzeit über 10 Dnanos etwas zu aufwendig,

Meine 240mah Lipos haben zwei lange Lötfanhen,
diese brauch man nur umbiegen, etwas Kleber unter die Lötfahnen
und einschrumpfen.
Meine Fahrerkollegen bestellen sich gerade welche und ich soll
ihnen zeigen wie, mache dann Fotos.

Mfg
Frank
Benutzeravatar
Eisbaer369
 
Beiträge: 115
Registriert: 24.10.2013
Land: Germany (de)
Alter: 45

Re: DIY Akku 260mAh 35-70C

Beitragvon cooldragon » So 8. Feb 2015, 19:54

Super, baue dir auch nach. Turnigys gehen schon gut, auf deine bin ich gespannt.
Bei mir sind es 16 ...
Benutzeravatar
cooldragon
 
Beiträge: 60
Registriert: 25.02.2011
Land: Switzerland (ch)
Alter: 42



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Lade-Technik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron